Showing category "Inneres Wachstum" (Show all posts)

Angst und Liebe

Gepostet von Quelle Neal Donald Walsch am Freitag, Juli 15, 2016, In : Inneres Wachstum 

Angst ist die Energie, die zusammenzieht, versperrt, einschränkt, wegrennt, sich versteckt, hortet, Schaden zufügt. Liebe ist die Energie, die sich ausdehnt, sich öffnet, aussendet, bleibt, enthüllt, teilt, heilt. Angst umhüllt unseren Körper mit Kleidern, Liebe gestattet uns, nackt dazustehen. Angst krallt und klammert sich an alles, was wir haben, Liebe gibt alles fort, was wir haben. Angst hält eng an sich, Liebe hält wert und lieb. Angst reißt an sich, Liebe lässt los. Angst nag...


Weiterlesen ...
 

Die Geschichte mit dem Hammer

Gepostet von Quelle: Paul Watzlavick am Samstag, Januar 2, 2016, In : Inneres Wachstum 
Ein Mann will ein Bild aufhängen. 
Den Nagel hat er, nicht aber den Hammer. 
Der Nachbar hat einen. 
Also beschließt unser Mann, hinüberzugehen und ihn auszuborgen. 
Doch da kommt ihm ein Zweifel: Was, wenn der Nachbar mir den Hammer nicht leihen will? 
Gestern schon grüßte er mich nur so flüchtig. 
Vielleicht war er in Eile. Aber vielleicht war die Eile nur vorgeschützt, und er hat etwas gegen mich. 
Und was? Ich habe ihm nichts angetan; der bildet sich da etwas ein. 
Wenn jemand von ...

Weiterlesen ...
 

Aufregendes Leben

Gepostet von Regenmacher am Montag, August 4, 2014, In : Inneres Wachstum 
Auf die Frage, was denn exzellente Führungskräfte ausmacht, gibt Srikumar Rao* folgende Antwort:
"Es ist absolut möglich und unbedingt notwendig, ein im positiven Sinne aufregendes und sehr erfülltes Leben zu führen. Damit mein ich, dass jeder von uns täglich mit einem Gefühl von Lebendigkeit und einem hohen Grad von Wohlbefinden aufwachen sollte. Wenn wir daran denken, wer wir sind und was wir tun, sollte ein Gefühl von Begeisterung in uns aufkommen, welches wir immer mit uns tragen. ...
Weiterlesen ...
 

Gefühle sind die Sprache der Seele

Gepostet von Regenmacher am Montag, August 4, 2014, In : Inneres Wachstum 
Ich bin gerne und viel zu viel Mensch, um meine Gefühlswelt auf Liebe zu reduzieren. Es entspricht unserer menschlichen Natur auch Angst, Wut und Trauer zu fühlen. Es gibt nichts biologischeres, als sich vor einer Bedrohung zu fürchten oder ihr mit Wut zu begegnen. Diese Gefühle zu ignorieren würde bedeuten, unser wahres Selbst zu verleugnen. Das hält einige Gurus natürlich nicht davon ab, uns vorzumachen, wir wären nur vollkommen, wenn wir jegliche Befindlichkeiten abgelegt haben, al...
Weiterlesen ...
 

Frauen - wer ihre Liebe nicht gewinnt...

Gepostet von Regenmacher am Dienstag, April 1, 2014, In : Inneres Wachstum 
Dies ist ein zarter Versuch, der Frage näher zu kommen, die mich ab und an bewegt. Die Worte von Rafael Yglesias (Dr. Nerudas Therapie gegen das Böse) sind feinfühlig und eindringlich. Geben wir ihm eine Chance, uns zu erklären, weshalb Geld so wichtig ist für uns: "Bernie hielt Ausschau nach etwas, das ihm eine neue Gelegenheit bot, seine Kraft zu erproben: nach einem Wild, das er töten, einem Reich, das er erobern konnte. Ich vermute, das war es, was ihn trieb, auf die Welt loszugehen...
Weiterlesen ...
 

Selbstmacht

Gepostet von Michael Korner am Dienstag, April 1, 2014, In : Inneres Wachstum 
Sobald jemand der Meinung ist, seine Ideologie sei richtig und sollte durchgesetzt werden, muss er anderen Vorschriften machen und damit Macht ausüben. Es spielt keine Rolle, um welche Ideologien, Konzepte oder Ideen es geht, mögen sie noch so sozial, liberal oder spirituell sein. Alle Ideen und Konzepte zur Funktionsweise unseres Lebens sind dogmatisch und nur durch die Ausübung von Macht über andere durchsetzbar. Es hat sich eingebürgert, diese Form der Machtausübung als normal anzuse...
Weiterlesen ...
 

Wo ist mein Zuhause?

Gepostet von Regenmacher am Montag, September 30, 2013, In : Inneres Wachstum 

„There’s a hole in my soul… I just wanna feel real love. Feel the home that I live in.“ Robbie Williams on http://www.youtube.com/watch?v=vkobBi9UvBA

Mir scheint, dass Leben existiert im tragenden Spannungsfeld der Gegensätze. Der Anstrengung folgt Ruhe, dem Tag folgt die Nacht, der Flut die Ebbe. Es sind Pole, die sich ergänzen, ja bedingen. Zwischen ihnen fliesst das Leben. Manchmal bedaure ich mich, weil ich gerade genügend Verstand habe, um mich gegen diesen Fluss der Dinge zu w...


Weiterlesen ...
 

Genügst du noch oder lebst du schon?

Gepostet von Michael Korner am Dienstag, September 10, 2013, In : Inneres Wachstum 

Wir machen es uns gegenseitig recht. So recht, dass wir uns dabei selbst verlieren. Wir sind so unglaublich gut darin, uns einzufühlen und zu verstehen, was unser Gegenüber von uns braucht. Und es wird viel von uns verlangt, Tag für Tag. Wir erfüllen diese Erwartungen und tun das nicht ohne Hintergedanken. Wir erhoffen uns nichts weniger als Zuneigung, Wertschätzung oder Dankbarkeit als Lohn für unser Tun. Durch die Bestätigung aus unserem Umfeld erkennen wir, dass es uns gibt und mit ...


Weiterlesen ...
 

True Love

Gepostet von Michael Korner am Montag, September 9, 2013, In : Inneres Wachstum 

Männer, vor einiger Zeit war an diese Stelle die Rede von richtigen Männern. Pink gibt uns die Chance die Sache aus der Sicht einer Frau zu betrachten: "You're an asshole but I love you." Ich denke, sie will sagen, dass sie uns im Original besser mag :-) Urteilt selbst: 

True Love
Sometimes I hate every single stupid word you say,
Sometimes I wanna slap you in your whole face.
There's no one quite like you, you push all my buttons down,
I know life would suck without you.

At the same time I w...


Weiterlesen ...
 

Unermesslich machtvoll

Gepostet von Michael Korner am Mittwoch, September 4, 2013, In : Inneres Wachstum 

Der folgende Text ist von Marianne Williamson. Ein Feuerwerk für die Seele. Ich liebe ihn.
Unsere tiefste Angst ist nicht, dass wir unzulänglich sind, Unsere tiefste Angst ist, dass wir unermesslich machtvoll sind. Es ist unser Licht, das wir fürchten, nicht unsere Dunkelheit.
Wir fragen uns: “Wer bin ich eigentlich, dass ich leuchtend, begnadet, phantastisch sein darf?” Wer bist du denn, es nicht zu sein? Du bist ein Kind Gottes. Wenn du dich klein machst, dient das der Welt nicht.
Es h...


Weiterlesen ...
 

Männer lächeln im Bus

Gepostet von Michael Korner am Sonntag, Januar 20, 2013, In : Inneres Wachstum 

Es ist der 80-er Bus, zwischen Albisrieden und Bahnhof Altstetten. Dort wo ich einsteige gibt es jeweils noch rückwärtsgerichtete Sitzplätze. Man sitzt also den anderen Passagieren gegenüber und sieht ihre Gesichter. Vor allem am Morgen ist die Stimmung im Bus, sagen wir mal, bedrückt. Freiwillig scheint niemand hier zu sein. Spannung und Beengung liegen in der Luft. Das bringt einem ins Grübeln. Weshalb lächelt niemand? Was ist los hier? 

Als angehender spiritueller Mensch besuche ich...


Weiterlesen ...